The BossHoss

Nach unten

The BossHoss

Beitrag von Gast am Di 4 Nov - 20:47:08

Heute stell ich euch mal eine meiner Lieblingsbands vor die ich mal umbedingt Live sehen möchte nämlich

The BossHoss

Video von The Boss Hoss


The BossHoss ist eine 7-köpfige Berliner Band, die 2005 damit bekannt wurde, Lieder von Interpreten und Musikgruppen aller Genres wie beispielsweise Britney Spears, Beastie Boys, OutKast oder The White Stripes im Country-Musik-Stil zu interpretieren.

Die Band tritt häufig in Feinripphemden sowie mit Stetsons und Sonnenbrillen auf. Ihren Musikstil bezeichnen sie selbst als Trash Country Punk Rock.


Die Band wurde 2004 von Alec „Boss“ Völkel und Sascha „Hoss“ Vollmer in Berlin gegründet. Zunächst spielten sie nur bei privaten Partys und in kleinen Berliner Clubs; Ende 2004 unterzeichneten sie bei Universal Music ihren ersten Major-Plattenvertrag.

Im April 2005 erschien die erste Single Hey Ya. Im Mai 2005 folgte die Veröffentlichung ihres Debütalbums Internashville Urban Hymns, außerdem coverten sie für Langnese deren Werbesong Like Ice In The Sunshine. Das Album stieg in Deutschland auf Platz 11 der Albumcharts, dazu spielte die Band rund 180 Konzerte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

The BossHoss steuerte 2006 die Filmmusik zum Film FC Venus – Elf Paare müsst ihr sein bei. Am 28. April erschien die erste Single-Auskopplung I Say a Little Prayer des Albums Rodeo Radio, das am 19. Mai 2006 auf den Markt kam und zur Hälfte Eigenkompositionen enthält. Auch 2006 war die Band mit 150 Konzerten auf Tournee.

Zur Veröffentlichung des zweiten Albums Rodeo Radio stieg das Debütalbum Internashville Urban Hymns ein Jahr nach Veröffentlichung wieder in die Charts ein und erreichte Ende Mai 2006 mit 100.000 verkauften CDs Goldstatus. Im Dezember 2006 wurde das zweite Album Rodeo Radio ebenfalls mit Gold ausgezeichnet.

Das Jahr 2007 begann mit einer Tour durch Kanada, gefolgt von der Veröffentlichung der aktuellen Single-EP Everything Counts/Truck´n´Roll Rules. Das Video dazu stammt von Regisseur Detlev Buck, zu dessen ersten Kinderfilm Hände weg von Mississippi The BossHoss den Titelsong beisteuerten.

Am 12. Oktober 2007 erschien die zweite Single-Auskopplung Monkey Business, gefolgt vom dritten Album Stallion Battalion Ende Oktober 2007 mit überwiegend Eigenkompositionen.

Discographie

* 2005 – Internashville Urban Hymns
* 2006 – Rodeo Radio
* 2007 – Stallion Battalion
* 2008 – Stallion Battalion - LIVE inkl. DVD

Im Moment tourt die Band gerade durch England und Deutschland und für nextes Jahr ist ein neues Album geplant.


Zuletzt von helminator am Mi 18 Feb - 20:51:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Video wird leider nicht mehr angezeigt, da die Funktion, das Video einzubetten, für dieses Video deaktiviert wurde. Nun steht der Link da.)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The BossHoss

Beitrag von helminator am Mi 18 Feb - 20:57:14

die machen aber in kurzer Zeit schon viele Alben - schlägt das denn nicht auf die Qualtität aus?

Eine Band braucht bekanntlich für ein Album mind. 12 Lieder, und jedes Lied selbst ist eine Kunst für sich, es zu schreiben.
Für ein Album benötigt eine Band mind. 40 Lieder, von denen sie die besten auswählt (der Rest könnte vielleicht als B-Side tauglich werden), so jedenfalls wird es von Managern empfohlen.

Demzufolge wirkt mir Boss Hoss statistisch gesehen wie eine Band, die gleich jeden Song auf ihr Album klatscht oder Resteverwertung in den Folgealben betreibt, was ich auch nicht so besonders toll finde.
avatar
helminator

Männlich
Anzahl der Beiträge : 131
Alter : 28
Laune : könnte die ganze Welt umarmen
Land :
Browser :
Lieblingslied(er) : Subway to Sally - Aufstieg

Lieblingsband(s) : Oomph!, Subway to Sally, In Extremo
zuletzt gekauftes Album : Subway to Sally - Kreuzfeuer
Verwarnungen :
0 / 30 / 3

Sperrtage :
0 / 300 / 30

Punkte : 3707
Bewertungen : 0
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten